PaXentrée Haustüren aus St. Ingbert

PaXentreé - die neuen Aluminium Haustüren

Ideen für Ihre Highend-Haustür

In den 90er-Jahren kamen die ersten Großserien-Fahrzeuge mit einer Aluminiumkarosserie auf den Markt. „Raumschiff Aluminium ist gelandet“, titelte damals eine große Tageszeitung. Der leichte Werkstoff Aluminium ist im Flugzeugbau schon lange etabliert. Was für Ingenieure schon immer einer Herausforderung war: Reines Aluminium ist weich und besitzt eine geringe mechanische Festigkeit. Aber in der richtigen Legierung wird Aluminium zu einer hervorragenden Grundlage für Hightech-Produkte.

Neben Holz und Kunststoff ist Aluminium auch bei Haustüren weit verbreitet – zumindest im hochwertigen Segment. Denn wie auch im Automobilbau gilt: Aluminium ist kompliziert zu verarbeiten. PaX gehört zu den Unternehmen, die aus Aluminium eine hochwertige Haustür machen können. Bei unserer neuen Haustür haben wir uns vom Start weg viele Gedanken darüber gemacht, was eine moderne Haustür benötigt, was sie können und was sie aushalten muss. Wir haben unsere Entwickler vor das sprichwörtlich leere Blatt Papier gesetzt und sie Ideen für eine Tür spinnen lassen, die Ihnen alle Annehmlichkeiten bieten kann, die heute und in Zukunft möglich sind. Einige dieser Ideen haben wir inzwischen zum Patent angemeldet, weil wir glauben, dass sie einzigartig sind.

PaXentrée muss ganz einfach schön, sicher, komfortabel und effizient sein, um überzeugen zu können. Und weil jeder Mensch diese vier Attribute unterschiedlich gewichtet, sollte sich PaXentrée auch noch möglichst variabel konfigurieren lassen. Heraus gekommen ist ein modulares System, mit dem Sie sich Ihre schönste, sicherste, komfortabelste und effizienteste Haustür nach Ihren Vorstellungen zusammenstellen können. Stellen Sie uns auf die Probe: Mit dem Haustüren-Konfigurator wählen Sie Ihr Design - den Rest erledigen und Spezialisten für Sie.

PaXentrée

Klare Linie für ein elegantes Design

Das iPhone ist unglaublich erfolgreich, weil das Design dieses Smartphones einfach und klar ist. Ein Homebutton auf der Vorderseite, das muss reichen. Apples Design-Guru Jonathan Ive hat mit dieser Idee einen Trend geschaffen, der ganz viele Lebensbereiche erfasst hat. Klare Linien, einfaches wie schönes Design sind das, was heute gefragt ist.

Frei übersetzt: Der Homebutton von PaXentrée ist der Haustürgriff. Den wollen Sie schließlich anfassen können. Aber was braucht eine moderne Tür noch? Müssen die Türbänder wirklich zu sehen sein? Oder sind nicht vielleicht verdeckt liegende Bänder viel eleganter? Auf der Außenseite wünschen sich viele Käufer eine flügelüberdeckende Konstruktion, weil diese ihnen alle Freiheiten beim Design lässt. Aber wenn das für außen die schönste Idee ist, warum sollten Sie auf der Innenseite darauf verzichten? Warum sieht eine Tür von innen nicht einfach genauso atemberaubend aus wie von außen? Kabel, Drehtürantrieb, Beschläge – alles, was die Optik von PaXentrée stören könnte, haben wir unsichtbar in der Tür verbaut.

Höchste Zeit, dass Sie sich einfach nur für Ihren Stil entscheiden.

So machen Sie PaXentrée schön:

Basis - Für PaXentrée gilt von innen wie außen: Die flügelüberdeckende Konstruktion ist Standard. Das sieht einfach am besten aus und lässt Ihnen den meisten Raum für Ideen.

Griffe - Bereits die Standardgriffe aus Edelstahl und Aluminium von PaXentrée können sich sehen lassen. Aber auch Modelle aus Edelholz wie Palisander sind verfügbar.

Gläser - Gleich zwei Glassorten ergänzen unser Standardglas: Die Dekorgläser sind speziell für PaXentrée entworfen. Mit Ornamentgläsern können Sie Akzente setzen.

Farben - Für PaXentrée haben wir das beliebte Weiß als Standard vorgesehen. Allerdings ist auch nahezu jede andere RAL-Farbe lieferbar. Gerne auch besonders wetterfest.

Das ist smart gelöst

Wann haben Sie das letzte Mal die Tür Ihres Autos mit der Hand aufgeschlossen? Also den Schlüssel in den Zylinder gefummelt und dann mit der zweiten Hand den Türgriff betätigt? Erinnern Sie sich noch an das Enteisungsspray, das früher im Winter zur Grundausstattung eines Autofahrers gehörte? Diese Zeiten sind lange vorbei – zumindest im Automobilbau.

Komischerweise hat die ausgereifte Technik mit dem Funkschlüssel noch nicht den Weg in den Hausbau geschafft. Dabei geht heute schon so viel mehr: Ein Automatikschloss lässt sich mit einem Fingerscan kombinieren. Transponder erkennen, wenn Sie vor der Tür stehen. Mit dem Mobiltelefon lässt sich die Haustür per Bluetooth steuern. Und wenn der Nachbar in Ihrem Urlaub die Blumen gießen soll, können Sie Zugangszeiten festlegen. Und natürlich müssen Sie die Tür auch gar nicht mehr selbst bedienen: Ein Motor öffnet Ihnen die Haustür und schließt hinter Ihnen ab.

Höchste Zeit, dass Sie auf Komfort nicht mehr verzichten.

So machen Sie PaXentrée komfortabel:

Basis - PaXentrée ist von Haus aus komfortabel: Ihre Haustür sorgt für Sicherheit und Wohlbefinden. Aber im digitalen Zeitalter ist deutlich mehr möglich.

Komfort 1 - Wenn Sie das Haus verlassen, schließen Sie zweimal ab? Das kann nerven. Aber es geht auch ohne! PaXentrée mit PaXseculock verriegelt die Tür automatisch, wenn Sie diese einfach ins Schloss fallen lassen. Hilfreich bei einer vorhandenen Türöffnungsanlage: Der Automatiköffner ist ebenfalls schon eingebaut.

Komfort 2 - Sie stehen mit Einkaufstaschen vor der Tür und wollen möglichst schnell in die Küche. Den Schlüssel brauchen Sie nicht mehr zu suchen: Mit dem Fingerscan öffnen Sie die Tür. Auch eine Funkfernbedienung, ein Transponder oder eine Bluetooth-Erkennung Ihres Mobiltelefons ist realisierbar.

Komfort 3 - Der Höhepunkt an Komfort: Wenn PaXentrée bemerkt hat, dass Sie vor dem Haus stehen, öffnet sich die Tür wie von Geisterhand. Ein Drehtürantrieb lässt Sie ein und schließt hinter Ihnen ab.

PaXentrée Kataloge

Aktion: PaXentrée Aktion: PaXentrée
PaXentrée - mehr als ein Eingang PaXentrée - mehr als ein Eingang